Wir über uns

Im April 2011 hat sich die Vaskulitis-SHG-Niederrhein gegründet mit dem Ziel Betroffenen und ihren Angehörigen Hilfestellungen im Umgang mit der schwierigen Erkrankung Vaskulitis zu geben.

 

Vaskulitis heißt für jeden Betroffenen, dass er erst einmal alleine ist. Er ist der einzige Patient beim Arzt, der diese Erkrankung hat und auch der Einzige in der Familie und im Freundeskreis.

 

Diesen Teufelskreis wollen wir mit unserer Selbsthilfegruppe durchbrechen. Wir sind Ansprechpartner in allen Lebenslagen und bilden uns durch ärztliche Vorträge weiter.

 

Wir, die Vaskulitis-SHG-Niederrehin setzen unsere Hoffnung auf den weltweiten Informationsaustausch von Forschern und einen größeren Bekanntheitsgrad bei den Ärzten.

 

Unser Anliegen ist der Erfahrungsaustausch und die Beschaffung und Verbreitung von Informationsmaterial.

Der Erfahrungsaustausch untereinander, sowie Rat und Hilfe für Betroffene und Angehörige.

 

Die Behandlungsmöglichkeiten haben sich in den letzten Jahren deutlich verbessert. Es stehen heute einige Medikamente zur Verfügung. Die können die Erkrankung nicht heilen, aber das Fortschreiten verhindern. Die Betroffenen können den Krankheitsverlauf positiv verbessern in dem sie Anzeichen für einen Schub frühzeitig erkennen, so dass mit Medikamenten gegengesteuert werden kann.

 

Da die Vaskulitis eine seltene Erkrankung ist, gehören alle Gruppen zu unseren Klientel.

 

 

Wir treffen uns jeden 4. Donnerstag im Monat "Im Pfauenzehnt"/Ecke Hünxer Str. 134 (Zentrum für Selbsthilfegruppe), in Dinslaken. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine telefonische Anmeldung unter 02064/4750900 oder eine E-mail unter: vaskulitis-SHG-web.de.

 

Die Vaskulitis-SHG-Niederrhein ist seit 2011 ein eingetragener Verein mit Gemeinnützigkeit.