Infotag zum Thema Vaskulitis mit vielen Besuchern 

Am Samstag hatten die medizinischen Experten des HELIOS Klinikum Duisburg gemeinsam mit der Vaskulitis-Selbsthilfegruppe-Niederrhein e.V. einen Aktionstag rund um die seltene Immunerkrankungen Vaskulitis organisiert. Rund 120 Betroffene und Interessierte waren der Einladung in das Abteizentrum an der HELIOS St. Johannes Klinik gefolgt, um mehr über den aktuellen Stand der Medizin in der Diagnostik und Behandlung der Erkrankung zu erfahren. Dazu standen Ärzte unter anderem aus der Rheumatologie, Angiologie, Nephrologie und Pneumologie bereit. Sie erläuterten in abwechslungsreichen Vorträgen, wie sich die Erkrankung auf die Gefäße, auf Lunge und Niere auswirken kann und wie man diesem medizinisch begegnet. Die Besucher hatten darüber hinaus in einer Bürgersprechstunde die Gelegenheit, persönlich mit den Experten ins Gespräch zu kommen. Beim bunten Rahmenprogramm der Informationsveranstaltung zeigten die Selbsthilfegruppen ihre vielfältige Arbeit. Wer wollte, konnte zudem über ein Kapillarmikroskop die eigenen Gefäße bei der Arbeit sehen oder mit einem Fluoreszenzmikroskop die Antikörper betrachten, die der Körper bei einer Vaskulitis-Erkrankung bildet.
Der Vaskulitistag hat nun schon zum zweiten Mal erfolgreich stattgefunden, aufgrund des hohen Informationsbedarfes bei Betroffenen wird es voraussichtlich auch im nächsten Jahr wieder eine Veranstaltung zum Thema geben.

Corinna Saccaro

Pressesprecherin des HELIOS ST. Johannes-Hospital Duisburg Hamborn